Hilfen der deutschen Bundesregierung
zugunsten der Deutschen Minderheit in Russland

05. September 2017

Videoimpressionen zur Ausstellungseröffnung „In Zwei Welten – 25 Deutsche Geschichten“

Im Rahmen eines feierlichen Festaktes bot sich dem Publikum aus Politik und Wissenschaft, Minderheitenvertretern sowie allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern erstmalig die Gelegenheit, die Ausstellung „In Zwei Welten – 25 Deutsche Geschichten“ auf der ersten Station ihrer Reise zu besuchen und in die Welt der deutschen Minderheiten in Mittel- und Osteuropas, den Staaten der ehemaligen Sowjetunion, des Baltikums, sowie Dänemarks einzutauchen. Eröffnet wurde die Ausstellung vom Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB.

Die Ausstellung präsentiert die Gemeinsamkeiten, aber auch die Unterschiede der deutschen Minderheiten aus 25 Ländern und befasst sich mit wichtigen identitätsstiftenden Themen dieser. Es werden die Herkunft und Traditionen, die Vergangenheit, Gegenwart und das lebendige Vereinswesen der Minderheiten eindrücklich dargestellt. Das Projekt wurde von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten in der FUEN (AGDM) als Ausstellung ‘von deutschen Minderheiten über deutsche Minderheiten’ organisiert und durch das Bundesministerium des Innern gefördert. Inhalt und Gestaltung der Ausstellung wurden von dem Grafiker-Team DrNice ThemenWelten (www.drnice.de) in Zusammenarbeit mit der Kuratorin Dr. Katharina Weißbach, von kmt ausstellungen (www.kmt-ausstellungen.de) entwickelt.

NACHRICHTEN
ARCHIVE